Dynamic Web Pages: deutschsprachiger PHP Knotenpunkt seit 1999

Dynamic Web Pages : news _





 
 
 
 
 
 
 

PHP QuickRef

Via QuickRef gelangen Sie direkt zur gesuchten Funktion im Handbuch.

 
 

Printmedien

PHP-Magazin
Das PHP Magazin erscheint 2-monatlich zum Preis von 9,80 €. Studenten erfreuen sich über ermäßigte Abos.

PHP-Journal
Das PHP Journal erscheint 2-monatlich zum Preis von 14,95 €. Studenten und Abonnenten erfreuen sich über bis zu 25% Ermäßigung.

PHP Solutions Magazin
Das PHP Solutions Magazin erscheint alle 3 Monate zum Preis von 8,75 €. Studenten erfreuen sich über ermäßigte Abos.

PHP-Architect
Der php|architect erscheint monatlich als digitale PDF-Version zum Preis von $3,99 USD und als Print-Version zum Preis von $8,69 USD. Im Abo gibt es Rabatt (30% Print, 15% PDF).

 
News-Archiv: 04.2004

phpMyAdmin 2.6.0 alpha veröffentlicht. Aufgrund von signifikanten Änderungen in den Datenbankverbindungsmethoden und wesentlichen Verbesserungen hinsichtlich der MySQL 4.1-Kompatibilität, hat sich das Team um phpMyAdmin dazu entschlossen, eine Alpha-Version des aktuellen Entwicklungscodes freizugeben. Diese unterstützt erstmals auch die neue, verbesserte MySQLi-Extension von PHP5. Weitere Informationen ...
 


PHP 5.0.0 RC2 freigegeben. Beim zweiten Release Candidate von PHP 5 handelt es sich primär um einen Bugfix- und Stabilitäts-Release. Wichtige Änderungen seit dem RC1 sind die Re-Implementierung des Zend Engine 1 Kompatibilitätsmodus, der nunmehr PHP 4's Objekt-Auto-clone Verhalten exakter unterstützt und die Umstellung aller objektorientierten Erweiterungen (ausser MySQLi) auf studlyCaps (betrifft SQLite, SOAP, Reflection API, Ming und andere). Darüber hinaus endet die Implementierung von Interfaces und/oder abstrakter Methoden mit einem falschen Prototypen nun in einem schwerwiegendem Fehler. Weitere Informationen finden Sie im ChangeLog. Den Download des RC2 gibt es wie immer auf php.net.
 


April-Ausgabe des internationalen PHP-Magazins. Die aktuelle Ausgabe des Magazins titelt mit dem Thema "The Good, the Bad and the Ugly" - einem Artikel der Ihnen dabei helfen soll, die Qualität der tausenden von frei verfügbaren PHP-Skripts zu prüfen. Daneben finden sich Artikel zu Phing, in dem beispielhaft beschrieben wird, wie Sie komplexe Installationsroutinen für Ihre Webapplikationen schreiben können, Kryptographie mit Mcrypt, DOM Scripting, ADOdb Session Magic, ein Artikel über das PHP-Community-Projekt und vieles mehr. Der Benchmarkt Artikel von John Lim steht auch nicht-Abonnenten offen. Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe.
 


Zend Studio 3.5 Beta released. Bevor Zend die neue Version der PHP-IDE Zend Studio freigeben wird, wurde zuerst ein Beta-Cycle eingeläutet, um alle neuen Features zu testen. Zu den Neuerungen gegenüber der 3er Version gehören ein vollständiger Rewrite der Benutzerschnittstelle, ein damit einhergehender Leistungszuwachs von bis zu 30%, SecureFTP, Verbesserungen in der CVS-Schnittstelle, vollständige PHP5-Unterstützung (Code-Completition, Code-Analyzer, Debugger), Code-Templates und ein erweitertes Syntax-Highlighting.
Beta-Tester erhalten auf einen späteren Kauf des Studios 20% Preisnachlass (bis Ende des Beta-Cycles), die zwei aktivsten eine kostenlose Lizenz. Weitere Informationen und Download.
 


PHP 4.3.6 veröffentlicht. Nach drei RCs hat Ilia Alshanetsky heute den finalen Release von PHP 4.3.6 als stabil freigegeben. Dabei handelt es sich primär um einen Bugfix-Release, der insbesondere zwei Bugs adressiert, die PHP zum Absturz bringen, wenn thread-safety aktiviert ist (vor allem unter Windows). Benutzern solcher Versionen wird ein Update also dringend empfohlen.
Darüber hinaus wurde die PDFLib in Windows-Distributionen auf Version 5.0.3p1 aktualisiert, die GD-Bibliothek auf Version 2.0.22 synchronisiert sowie einige Bugs bzgl. der cURL-, mssql- und domxml-Extensions beseitigt. Eine komplette Liste aller 25 Bugfixes dieser Version finden Sie wie immer im ChangeLog. Weitere Informationen und Download.
 


php|architect April-Ausgabe. Diesen Monat titelt das mittlerweile fest etablierte Magazin mit Smarty und Internationalization, einem Thema welchem sich John Coggeshall gewidmet hat. Darüber hinaus finden sich auch interessante Artikel über Fehlerbehandlung, PHP und Web Services, Reguläre Ausdrücke und die Grundlagen von PDF. Weitere Informationen ...
 


MySQL AB bringt hochverfügbaren MySQL Cluster auf den Markt. MySQL AB bietet seit heute mit dem MySQL Cluster eine Cluster-Technologie für Open Source Datenbank-Managementsysteme an. Der Cluster liefert die preiswerte Basis für geschäftskritische Datenbank-Anwendungen, die ein extrem hohes Maß an Verfügbarkeit benötigen: Mit 99,999 Prozent Verfügbarkeit ist der MySQL Cluster die erste preisgünstige Clustering-Lösung der Enterprise-Klasse.

"Die wachsende Menge an kritischen Daten und Transaktionen sowie die heutige "Rund-um-die-Uhr"-Arbeitsweise im Internet und im Unternehmensnetz machen hochverfügbare Systeme zu einem Muss für Unternehmen", so Mårten Mickos, CEO von MySQL AB. "Der MySQL Cluster bietet die Verfügbarkeit, die Skalierbarkeit und den Datendurchsatz für die anspruchsvollsten Anwendungen. Sein günstiger Preis erlaubt den Einsatz von Clustering-Technologie in Unternehmen aller Art. Der MySQL Cluster ist ein weiteres Beispiel für unsere Anstrengungen, erstklassige und preislich sehr attraktive Datenbank-Management-Lösungen für alle anzubieten."

Hochverfügbarkeit für die populärste Open-Source-Datenbank
Der MySQL Cluster stellt eine Verbindung aus der bekannten MySQL Datenbank mit einer verteilten speicherresidenten Clustering-Architektur dar. Das Ziel dabei ist es, die Verfügbarkeit und den Datendurchsatz so hoch wie möglich zu halten. Bei Datenbank-Clustern werden die Daten über mehrere, untereinander verbundene Datenbanken verteilt. Die Datenbanken laufen auf mehreren Servern, sogenannten „Nodes“ (Knoten). Mit dem MySQL Cluster arbeiten die verschiedenen Nodes wie eine einzige große, fehlertolerante Datenbank. Die Server können dabei auf preiswerter Standard-Hardware und -Software betrieben werden.

"MySQL hat einen weiten Weg in der Entwicklung zuverlässiger Open Source Datenbank-Management-Systeme zurückgelegt. Mit dem MySQL Cluster baut MySQL das Einsatzgebiet seiner Datenbank-Lösungen weiter aus und bietet nun die für unternehmenskritische Anwendungen wichtige hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit", kommentiert Noel Yuhanna, Senior Analyst bei Forrester Research.

Mit dem MySQL Cluster leistet MySQL AB auch einen weiteren, wichtigen Beitrag zur Open-Source-Community: Die Technologie des Clusters wurde von MySQL AB als proprietärer Code zugekauft und wird nun ohne Einschränkungen der Community zugänglich gemacht. Damit bereichert MySQL AB die Open-Source-Welt um eine leistungsstarke Technologie, die für die weitere Entwicklung offener Software im geschäftskritischen Unternehmensumfeld unerlässlich ist.

Leistungsmerkmale
Der MySQL Cluster ermöglicht durch seine Merkmale den kostengünstigen Aufbau einer Infrastruktur mit Mainframe-Zuverlässigkeit:

99,999 Prozent Verfügbarkeit durch die parallele Server-Architektur.
Hohe Leistungsfähigkeit und hoher Datendurchsatz, da der MySQL Cluster die Datenbank im Hauptspeicher hält und so Antwortzeiten von 5 bis 10 Millisekunden und einen Datendurchsatz von 100 000 replizierten Transaktionen pro Sekunde ermöglicht (in einer typischen Low-End-Konfiguration mit vier Knoten und zwei CPUs pro Knoten).
Kein "Single Point of Failure", da die Datenbank fehlertolerant auf mehrere Server verteilt ist.
Schneller Failover: Der MySQL Cluster verschiebt die Rechenlast im Fall eines Fehlers in einem Knoten in weniger als einer Sekunde auf einen anderen Knoten des Clusters. Die Anwender können dadurch ohne Unterbrechung weiterarbeiten.
Hohe Skalierbarkeit, da die Anwender den Cluster sukzessive ganz nach dem Leistungsbedarf der Anwendungen ausbauen können.
Geringe Kosten durch den Einsatz von Standard-Hardware und Open-Source-Software. Die "Shared Nothing"-Architektur macht zudem Investitionen in zusätzlichen, gemeinsam genutzten Plattenspeicher überflüssig.
Schwedens größter ISP nutzt bereits MySQL Cluster
Als einer der ersten Anwender setzt Bredbandsbaloget (B2), der größte Internet Service Provider in Schweden, den MySQL Cluster ein. Das Unternehmen, das Internet-Zugänge und Voice-over-IP-Dienste (VoIP) für über 175 000 Kunden anbietet, nutzt den MySQL Cluster für seine hochverfügbare Core Network Operations Plattform. "Die Verfügbarkeit der Dienste ist für unsere Kunden die wichtigste Anforderung", erläutert Lars-Åke Norling Chief Technology Officer bei B2. "Der MySQL Cluster bietet die Hochverfügbarkeit, die wir brauchen, um unseren Kunden die Nutzung der breitbandigen Internet-Zugänge und VoIP-Dienste unterbrechungsfrei garantieren zu können. Der Einsatz dieser Lösung hat umgehend die Kundenzufriedenheit spürbar verbessert und gleichzeitig unsere Kosten für den Betrieb des Netzwerks reduziert. Wir verfügen nun über eine skalierbare Infrastruktur, auf deren Basis wir unsere Kundenzahl aggressiv ausbauen und neue Mehrwertdienste anbieten können."

Preise und Verfügbarkeit
MySQL AB bietet den MySQL Cluster unter dem dualen Lizenzmodell an. Er wird sowohl kostenlos unter der Free Software/Open Source Lizenz GNU GPL als auch unter einer kommerziellen Lizenz für Software-Hersteller und andere kommerzielle MySQL-Kunden angeboten.

Eine Vorab-Version des MySQL Clusters unter der Open-Source-Lizenz GNU GPL ist bereits auf der MySQL-Website www.mysql.de oder www.mysql.com zum Download verfügbar. Die endgültige Version wird ab dem dritten Quartal dieses Jahres in beiden Lizenzarten bereit stehen. Der Preis für die kommerzielle Lizenz wird dann bei weniger als 5.000 $ pro CPU liegen.

Der MySQL Cluster kann auf vielen verschiedenen Hard- und Software-Plattformen betrieben werden, darunter Linux, Microsoft Windows, Sun Solaris und MacOS X. Weitere Informationen zum MySQL Cluster finden Sie unter www.mysql.de/cluster oder www.mysql.com/cluster.
 


Zends weekly Summary No. 180. Vor 9 Ausgaben hat der Autor des "Weekly Summary" von Zend gewechsel. Und obwohl dies eigentlich nicht von größerer Bedeutung ist, erwähnen wir es an dieser Stelle doch einmal, weil seitdem ein deutscher PHP-Jünger diesen Job übernommen hat: Jan Lehnardt. Ebenfalls positiv ist für viele deutschsprachige Leser bestimmt, dass es die wöchentliche Zusammenfassung jetzt auch auf deutsch gibt.
Die wichtigesten Facts der letzen Woche betreffen natürlich die PHP-Versionen 4.3.6 und den zweiten RC von PHP5, sowie eine Diskussion um die standardmäßige Auslieferung von PHP5 mit einer beigepackten libxml-Bibliothek und Probleme mit der mysqli-API. Hier erfahren Sie genaueres ...
Neu auf Zend.com ist auch der PEAR/PECL-Weekly Summary - ebenfalls erstellt von Jan Lehnardt und übersetzt von Tobias Schlitt. Somit bleiben Sie jetzt auch diesbezüglich immer auf dem neuesten Stand.
 


PHP 4.3.6RC3 veröffentlicht. Ilia Alshanetsky, Release Manager des 4.3-Branches, hat den dritten Release Candidate für die Version 4.3.6 freigegeben. Dieser behebt einen ZTS Bug, der unter Win32 mit IIS oder Apache2 (bei Verwendung des worker model) zu Abstürzen führen kann. Darüber hinaus wurde ein weiterer Fehler in Hinsicht auf die Kompilierung gegen die GD-Bibliothek 1.8.x beseitigt. Der Release der finalen Version steht nach Ilias Plan dann am nächsten Donnerstag an. Wenn Sie also o.g. Umgebungen haben, dann testen Sie bitte den neuen RC (Download) und geben Sie dem QA-Team Ihr Feedback.
 


Facelift von MySQL.com. MySQL AB erfreut seine Besucher zu Ostern mit einer facegelifteten Webpage. Die neue Site sieht ruhiger und übersichtlicher aus und unterstützt das professionelle Enterprise-Image von MySQL AB. Gelungen wie wir finden. Zu MySQL.com.
 


Zweiter PHP Programmier Marathon. DotGeek.org hat mit Unterstützung der Sponsoren Zend, Elance und php|architect den zweiten PHP-Programmier-Marathon ausgerufen. "The DotGeek Programming Marathon is a special competition to separate the freaks from the geeks. Only the CRYPTiest™ and the OOPiest™ of you can survive the Marathon. "
Das DotGeek.org-Team wird über seinen IRC-Channel (channel #dotgeek server irc.freenode.net) am 24.April um 19:00 Schweizer Zeit ein Problem bekannt geben, welches es dann innerhalb von 24 Stunden zu lösen gilt. Weitere Informationen ...
 


PHP 4.3.6 RC2 veröffentlicht. Ilia Alshanetsky, Release Manager des 4.3-Branches, hat einen weiteren Release Candidate für die Version 4.3.6 freigegeben. Dieser behebt den INF/NAN-Bug, der im letzten RC nicht vollständig beseitigt wurde und sollte die Compilierung der GD-Erweiterung gegen die GD-Bibliothek 1.x wieder ermöglichen.
Sofern bei diesem RC keine weiteren Fehler mehr gefunden werden, ist der Release einer finalen Version 4.3.6 für Donnerstag geplant. Zum Download.
 


PHP 4.3.6 RC1 released. Ilia Alshanetsky, Release Manager des 4.3-Branches, hat heute einen ersten Release Candidate für die Version 4.3.6 freigegeben. Dieser Release beseitigt einen Bug, der in Version 4.3.5 auftauchte und zu einem Crash beim Shutdown von ZTS-Builds (Win32) führte. Darüber hinaus wurde ein Bug innerhalb von mktime() sowie einige weitere Bugs gefixt (ChangeLog). Zum Download.
 


Neue PHP-Statistiken. Im Monat März gab es einen Abfall bei den Domains um ca. 150.000 Stück, allerdings ein weiteres Wachstum in Bezug auf die IP-Adressen (+5000). Es scheint sich bei den Domains ein Zwei-Monats-Rythmus einzustellen, waren die Zahlen hier im Dezember doch ebenfalls höher als im Januar ;). Zur Übersicht hier entlang.
 


Maguma-Workbench. Maguma führt, um Websites und Webanwendungen zu erstellen, ihr neues Produkt Maguma Workbench, das Produkt der neuesten Generation ein. Workbench ist nicht eine Aktualisierung der bereits sehr populären Maguma Studio-Reihe, sondern von Grund auf komplett neu konzipiertes Produkt, effizienter und kompakter.

Indem wir eine noch breitere Ausstattung der Instrumente für den User geschaffen haben, um Webanwendungen und Websites zu entwickeln. Die Maguma Studio-Reihe ist als ein PHP Editor bekannt und für seine Eigenschaften für die Programmierung in PHP und HTML. Maguma-Workbench hingegen übertrifft diese Eigenschaften, durch den Aufbau einer Plug-in Architektur, so haben wir eine Entwicklungsausstattung für mehr Programmiersprachen auf mehr Plattformen erstellt, wodurch es Maguma gelungen ist einen wahrlich flexiblen und wirksamen Editor zu schaffen.
Warum Workbench als Name?
Maguma hat dieses Produkt der neuen Generation mit den Namen Workbench (zu Deutsch Werkbank) getauft, um die Grundstruktur dessen zu beschreiben, um dem Entwickler eine bestmögliche personalisierte Hilfestellung für die Programmierung der Webapplikationen bieten zu können. Denken Sie an Workbench als Werkbank und Instrument, wo alle Programmieraufgaben vollbracht werden, und die Plugins die erweiterbaren Werkzeuge sind, die in diesem Prozess helfen. Neue Ausrüstungen, um gewisse Aufgaben zu vollbringen, können zur Workbench hinzugefügt werden und auch wieder entfernt werden, wenn diese nicht mehr gebraucht werden. Diese Möglichkeit ist jedem nützlich, um den eigenen Arbeitsplatz nicht zu überlasten, welcher den Arbeitsprozess stören kann. Workbench von Maguma wird das Kernprodukt dieser Serie sein, während noch verschiedene Werkzeuge (add ons) angeboten werden und die von der community entwickelt werden können.
Mit der Einführung von Maguma Workbench haben Benutzer jetzt die Gelegenheit, Plugins für das Produkt auch selbst zu schaffen, um dessen Funktionalitäten zu erweitern. Diese Produktarchitektur hilft uns ein gemeinschaftliches Produkt zu fördern, und um diese Pflege der community zu fördern, führt Maguma eine community-seite auf http://community.maguma.com ein. Diese Website wird und soll mit Artikel, Foren Download-Verbindungen und mehr dem User helfen, um damit selber Plugins und Maguma Workbench selbst besser zu gebrauchen, sowie auch selbst Webanwendungen zu entwickeln. Damit die Philosophie und die Architektur dieser Plugins durch Maguma ermutigt und gefördert wird, werden Wettbewerbe, Sponsoring und mehr angeboten. Maguma ermuntert alle Benutzer von Workbench sich dafür einzuschreiben, und aktiv mitzuhelfen, um Maguma Workbench besser und umsetzbare Ideen anderer Produkten, welche in der Workbench vorteilhaft wären, helfend im Webentwicklungsprozess umzusetzen.
Besuchen Sie die Website von Maguma in den kommenden Wochen, um herauszufinden, wie man sich einschreibt.
 


zurück

Folge DynamicWebPages!

PHP News als RSS abonnieren ...
Auf Twitter folgen ...
Fan werden auf Facebook ...

 
 

PHP Newsletter

Bleiben Sie immer "Up-To-Date" mit unseren Newslettern!

PHP Newsletter
PHP Trainingsletter

 
 
 
 
 
 

PHP Releases

 
 

Sponsoren

 
 
 
   
powered by Hetzner


top Alle Rechte vorbehalten. © Dynamic Web Pages 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 top

  Seitenaufbau in 0.063 Sekunden